Pflanzenschutz

Hopfentechnik - Pflanzenschutz

Der Strukturwandel in der Landwirtschaft macht auch vor den Hopfenpflanzern nicht halt. Die Anbauflächen der Hopfenbetriebe werden größer und die Hof & Feld Entfernung dadurch länger. Die Hopfenpflanzer benötigen dadurch eine schlagkräftige Technik für den Pflanzenschutz.

Dies bedeutet zum einen hohe Transportgeschwindigkeiten und zum anderen einen großen Behälterinhalt für die Spritzbrühe um so möglichst wenig Zeit auf der Strasse zu verlieren. Außerdem soll eine möglichst hohe Benetzung der Hopfenpflanze auch im oberen Bereich erreicht werden. Dies alles natürlich bei einem gleichzeitig möglichst niedrigen Bodendruck.



Die STEINER Hopfenspritzen wurden genau nach diesen Punkten in Zusammenarbeit mit der Firma FISCHER entwickelt. So ist die STEINER AS H die einzige Hopfenspritze, die bei vollem Behälter eine Transportgeschwindigkeit von 40km/h erlaubt und dass ohne Einschränkungen. Wie unabhängige Untersuchungen gezeigt haben, erreicht die STEINER AS H Spritze aufgrund des leistungsfähigen Windflügels und der genau berechneten Stellung der Düsen zum Luftkanal einen Benetzungsgrad, der deutlich über dem anderer Spritzenhersteller liegt. Mit der serienmäßigen Bereifung ist bodenschonendes Arbeiten problemlos möglich. 1 Bar Reifendruck ist bei einer Geschwindigkeit von 40km/h und vollem 4000 Liter Behälter problemlos möglich.

  • BBA anerkannt und eingetragen als verlustminderndes Gerät
  • Behälterinhalt 3000 oder 4000 Liter
  • Außenliegender Frischwasserbehälter
  • 40km/h Zulassung mit TüV und Betriebserlaubnis
  • wahlweise mit Auflaufbremse oder Druckluftbremse
  • Gefedertes Fahrwerk für hohen Fahrkomfort
  • Hydraulisch lenkbare Zugmauldeichsel für spurgetreuen Nachlauf
  • Düsen außerhalb des Luftkanals
  • Serienmäßig mit Ansauggitter